Wie funktioniert eine Kaffeemaschine mit Thermoskanne ?

Filterkaffeemaschinen, wie die Kaffeemaschine mit Thermoskanne, sind deutlich einfacher aufgebaut als ein komplexer Vollautomat und funktionieren nach dem Prinzip einer Blasenpumpe. Durch den simpleren Aufbau und die einfache, aber schlaue Bauweise, sind sie auch weniger anfällig für einen Defekt. Zusätzlich benötigen Kaffeemaschinen aufgrund ihrer Bauweise deutlich weniger Energie als ein Kaffeevollautomat. Brauchen aber meist etwas mehr Strom um das Wasser zu erhitzen, als ein normaler Wasserkocher. Wer jedoch auf eine Kaffeemaschine mit Thermoskanne, anstelle einer Glaskanne mit Heizelement setzt, der spart sich wiederum die Energie für das Warmhalten des Kaffees durch die Heizplatte. Generell sind einfache und moderne Kaffeemaschinen dank ihres schlauen Systems, keine großen Energiefresser.

Die meisten Filterkaffeemaschinen funktionieren nach diesem oder einem ähnlichen Prinzip.

In der Kaffeemaschine wird das kalte Wasser aus dem Wasserbehälter, durch ein Rückschlagventil in ein beheiztes Rohr geleitet und dort erhitzt.
Durch die Hitze entstehen Dampfblasen. In kürzerer Zeit baut sich Druck auf, welcher das Rückschlagventil wieder verschließt.
Das erhitzte Wasser steigt aufgrund der physikalischen Eigenschaften durch ein schmales Rohr nach oben und wird in das oft schwenkbare Zulaufrohr geleitet, welches über dem Kaffeefilter sitzt.
Aus diesem Rohr tropft nun das nach oben steigende Wasser nach und nach auf das Kaffeepulver im Filter herunter. Manche modernen Maschinen berieseln den Kaffee auf verschiedenste Weise mit dem heißen Wasser um nach eigenen Herstellerangaben noch mehr Aroma entfalten zu können. Die meisten nutzen jedoch das altbewährte Tropfsystem.
Im Trichter sammelt sich anschließend das heiße Wasser, verbindet sich mit dem Kaffeepulver und zieht sich die wohligen Aromen und Stoffe aus dem schwarzen Gold.

Der fertig aufgebrühte Kaffee fließt nun, nach und nach durch den Filter in die Thermoskanne, wo er gut isoliert, über viele Stunden lang, schön frisch und heiß gehalten wird.

Bei einer normalen Kaffeemaschine mit Glaskanne müsste der Kaffee mithilfe einer Heizplatte, auf der Maschine stehend, warm gehalten werden. Die aus Kunststoff/Glas oder Edelstahl gefertigte Thermoskanne hingegen, hält den Kaffee ohne zusätzliche Energie warm und kann samt Kaffee überall mit hingenommen werden.

Dadurch dass das Wasser in der Maschine durch den Brühvorgang nach und nach entweicht, geht der Druck im Heizrohr allmählich zurück, solange bis sich das Rückschlagventil aufgrund des Druckabfalls wieder öffnet. So kann durch das geöffnete Ventil wieder neues Kaltwasser in das Heizrohr einlaufen. Dieser Vorgang wiederholt sich stetig solange, bis kein kaltes Wasser mehr im Wasserbehälter vorhanden ist. Ohne das Wasser steigt die Temperatur im Heizrohr an, bis die Maschine bei 130 oder 150 °C automatisch abregelt.
Zusätzlich gibt es noch eine Sicherungsfunktion welche im Notfall anspringt und die Kaffeemaschine mit Thermoskanne bei etwa 180° Celsius, automatisch ausschaltet, damit im Falle eines Defekts keine Brandgefahr besteht.

Natürlich bieten einige moderne Filterkaffeemaschinen noch weitere Extras aber das Grundprinzip des Brühvorgangs, ist bei allen Kaffeefiltermaschinen weitestgehend das gleiche.

Hier gibt es die komplette Kaufberatung mit allen wichtigen Punkten zur Kaffeemaschine mit Thermoskanne.

Weitere Infos Rund um den Kaffeegenuss
Zubehör für Kaffeemaschinen mit Thermoskanne
Permanentfilter für die Kaffeemaschine mit Thermoskanne. Ein Permanentfiltereinsatz lohnt sich auf Dauer allemal. Da eine gute Kaffeemaschine viele Jahre ihren...
Arten von Kaffeemaschinen, welche Kaffeemaschine kaufen und welche besser nicht?
Heutzutage gibt es zahlreiche Formen und Varianten sich guten Kaffee zubereiten zu können. Wir stellen hier die gängigsten kurz vor....
Kaffeemaschine mit Thermoskanne und Timer
Für viele Menschen gibt es am Morgen nichts Schöneres als der Duft von frischem Kaffee. Schon allein durch den Duft...